Spenden!

Wenn die Lektüre dieses Blogs für Sie in irgendeiner Weise wertvoll, interessant oder anregend ist und Sie Ihrer Wertschätzung Ausdruck verleihen wollen, dann gibt es neben der Möglichkeit, mir zu schreiben jetzt auch die Gelegenheit, mir ein Trinkgeld zu geben. Näheres dazu findet sich auf meiner Tipeee-Seite:

Montag, 18. Mai 2020

Zwei Grundgesetz-Aktionen


Ein Jahr nach dem Abschluss meiner Grundgesetz-Wanderung am 23. Mai 2019 in Görlitz ist das Grundgesetz in aller Munde und aus verschiedenen Richtungen unter Druck gesetzt. 

 

Ich halte es für wichtig, die Einschränkungen der Grundrechte so schnell wie möglich wieder aufzuheben – ohne das Grundrecht auf Leben und körperliche Unversehrtheit aus Art. 2 GG vorschnell aufs Spiel zu setzen. Die Bedrohung des GG kommt meines Erachtens aber nicht in erster Linie aus der Politik, in der es genügend Korrektiv-Kräfte gibt, die darauf drängen werden, zurück zu einer freiheitlichen Grundordnung zu finden. Was mich mehr beunruhigt sind andere Geschehnisse. Zwei Beispiele: Leute mit berechtigten Ängsten und Forderungen in Sachen Grundrechte machen auf so genannten Hygiene-Demos gemeinsame Sache mit denen, die die Grundrechte systematisch bekämpfen. Ein Rechtsradikaler wie Andreas Kalbitz signiert zynischerweise Exemplare des Grundgesetzes für seine Anhänger. 

Über meine Ansichten zu Corona und Grundgesetz habe ich ein paar Bemerkungen auf meinem Blog zum Künstler sein im Kapitalismus veröffentlicht:
Drei Beiträge befassen sich mit dem Thema:
Corona und der hilflose Kapitalismus
Künstler*in sein im Corona-Kapitalismus
Rechthaben, Verschwörungen und Kunst

Hier auf dem Blog habe ich Anfang April einen Beitrag zu Grundgesetz und Corona geschrieben.
  
In diesen Zeiten brauchen das Grundgesetz und besonders die Grundrechte Aufmerksamkeit und Gehör.  Deshalb mache ich in den kommenden Wochen trotz der Einschränkungen für die Kunst zwei Aktionen:

Am Samstag, 23. Mai, zum Jahrestag der Inkrafttretung des GG, mache ich im stimmfeld-Studio in Köln ab 15h eine Grundgesetz-Performance – wegen der momentanen Beschränkungen leider ohne Publikum. Wenn jemand trotzdem vorbei kommen möchte, um mir beim Dokumentieren der Performance zu helfen, bitte ich um eine kurze Benachrichtigung bis Freitag Abend per E-Mail. 






Ab Freitag, 29. Mai bis Donnerstag, 11. Juni ist im Bohde-Fenster in Köln Nippes eine kleine Ausstellung zu meiner Grundgesetzwanderung zu sehen. 
Umsonst und draußen. 
Man kann einfach von der Straße aus einen Blick ins Fenster werfen und u.a. einen Ausschnitt aus dem GG-Video hören.

Vor dem Fenster werde ich am Sonntag, 31. Mai und am Sonntag, 7. Juni jeweils um 15h eine Rezitation der Grundrechte durchführen.

Das Bohde-Fenster befindet sich in der Florastraße 65.
Details finden sich auf dem Blog des Bohde-Fensters. 

Würde mich freuen, wenn die ein oder der andere Zeit und Gelegenheit finden, vorbeizuschauen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten