Spenden!

Wenn die Lektüre dieses Blogs für Sie in irgendeiner Weise wertvoll, interessant oder anregend ist und Sie Ihrer Wertschätzung Ausdruck verleihen wollen, dann gibt es neben der Möglichkeit, mir zu schreiben jetzt auch die Gelegenheit, mir ein Trinkgeld zu geben. Näheres dazu findet sich auf meiner Tipeee-Seite:

Montag, 8. Mai 2017

Der erste Tag: 8. Mai 2017

Aachen - Kornelimünster

Direkt am Hauptbahnhof von Aachen kommen wir an einer Galerie vorbei mit dem Namen "Artikel 5"! "Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei." GG Art. 5, Abs. 2
Am Europaplatz erwartete uns ein Brigade des Aachener Grünflächenamt, die noch schnell den Rasen mähen wollten. Ein wärmender Kaffee in der Tankstelle nebenan und danach begann die erste Rezitation meiner GG-Wanderung!
Um Punkt 12 Uhr ging es los. Bei Kälte und großer akustischer Untermalung von Rasenmähern, Laubbläsern, Autos, Hupen und Radios habe ich dreimal den Platz rezitierend umkreist.




Danach​ gingen wir zum Aachener Dom, dem offiziellen Anfangs- bzw. Endpunkt des Wanderweges der deutschen Einheit, dem ich ja so ungefähr bis Görlitz folgen werde. Allerdings konnten wir kein Wegzeichen finden und sind bis an den Rand Aachens ziemlich herumgeirrt.
In Kornelimünster habe ich die zweite Rezitation vor dem Kunsthaus NRW gemacht. Die Kunstsammlung dort ist in alten Gemäuern (von ursprünglich 814!) untergebracht und sehr modern. War aber geschlossen.



Die Nacht haben wir in der Benediktinerabtei verbracht. Sehr nette Gastgeber hier! Besonders ein Pater, der uns begrüßt hat, war sehr interessiert, wohl auch, weil er Kirchenrechtler ist.

Abendessen im Haus Krone direkt am Münster, mit sehr guten Bratkartoffeln aus polnischer Hand. Vive l´Europe!

Fundstück: aus dem Technologiezentrum am Europaplatz:


Kommentare:

  1. Bin sehr froh, dass es gut gestartet ist - es manifestiert sich!
    Ab Mittwoch bin ich auch mit dabei!

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich nach einem guten Anfang an - es manifestiert sich!

    AntwortenLöschen